Mein Extra für Dich

Keksrezept des Monats

Der Frühling kommt!

100g Buchweizenmehl oder Buchweizenflocken

100g Süßkartoffel

100g Lamm-Hackfleisch 

(bei Allergikern, nutze die Proteinquelle, die dein Hund fressen darf)

50g Hüttenkäse

10g Parmesankäse

1 TL frische Bio – Kresse

1 TL getrockneter Löwenzahn (aus der Apotheke)

3 Bio – Eier

So wird es gemacht:

Süßkartoffel schälen und ca. 30 Minuten weich kochen, anschließend pürieren. Danach die gekochten Süßkartoffeln, den Buchweizen, das Hackfleisch (kannst du roh verarbeiten), Kräuter und den Hüttenkäse untermischen. Die Eier und den fein geriebenen Parmesankäse zugeben und gut vermengen.

Die Backunterlage mit Mehl bestreuen, den Teig ausrollen und mit den gewünschten Förmchen ausstechen. 

Tipp: Ist der Teig zu matschig, einfach Mehl zugeben, bis er die gewünschte Festigkeit hat. Oder die Masse für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Als Mehl eignet sich Buchweizenmehl sehr gut, besonders Allergiker schwören auf diese Mehlsorte.

Nun gibst du den ausgestochen Teig für ca. 30 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, Umluft.

Die Kekse können schließlich im Ofen noch 20 Minuten nachtrocknen. Sie sollten innerhalb von vier Tagen verfüttert werden, da du keine Konservierungsstoffe eingesetzt hast.

Guten Appetit! 

Deine

Sabine