Pyhsiotherapie

Bild: Stephanie Kunde Kundephotografie

Gerne helfe ich Ihrem Hund wieder auf die Sprünge!
Hier kann die Physiotherapie positiv einwirken:
Nach OPs, bei Muskelrückbildung, Arthrosen, Ausbildung von Spondylosen, Cauda – Equina- Kompressionssyndrom, Kreuzband-Riss, Lahmheiten, Verspannungen / Verkrampfungen, einem „unrunden Gang“, Koordinationsstörungen und vielen muskulären, knöchernen Problemen, sowie Problemen des Bindegewebes.

Doch denken Sie auch an organische Erkrankungen (Atemwegserkrankungen, Ödeme etc.) oder psychische Problematiken (Stress, Trauer etc.), selbst da kann die Physiotherapie positiv einwirken.

Besonders Senioren- und Tierschutz-Hunde profitieren von regelmäßigen Massagen, Koordinations- und Bewegungsübungen.

Folgende Therapien biete ich mobil an:

MANUELLE THERAPIE

- traditionelle Massagen

- Dehnungen

- isometrische Übungen

- Körperband-Einsatz

- Muskelaufbau (nach OPs, nach langer Krankheit und Ruhigstellung)

- Gelenksmobilisation

- Schmerzreduktion

- Thermobehandlungen

- Wellness-Massagen

BEWEGUNGSÜBUNGEN aktiv

- Balance- / Koordination- / Konzentrationsübungen

- Cavaletti – Training

- Propriozeptives Training

- Parcours – Training

- taktiles sensomotorisches Training

- Übungen speziell auf Senioren zugeschnitten

- Slowgility

WORKSHOPS für Privatpersonen, Hundeschulen oder Gruppen können bei mir direkt gebucht werden. Das Programm richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und wird individuell auf Sie zugeschnitten.

Coming Soon:

Dorn Therapie für Hunde

Faszientherapie beim Hund

MEINE AUSBILDUNG
Abschluss zur zertifizierten Hundephysiotherapeutin,
Ausbildung über zwei Jahre,
Prüfung erfolgreich abgeschlossen im Sep. 2017,
Ausbildungsort DIFT, Dortmund / Lünen